Hannah’s Willberry Wonder Pony: Ein Stofftier geht um die Welt

Hannah’s Willberry Wonder Pony: Ein Stofftier geht um die Welt

Einer der wichtigsten Tage beim CHIO Aachen 2019 ist der Gelände-Tag der Vielseitigkeitsreiter. Viele der besten Reiter der Welt tragen ein kleines Kuscheltier auf dem Rücken, ein kleines Pony. Aber warum? Viele denken, es sei ein Glücksbringer, aber das ist nur die halbe Wahrheit. Dahinter steckt die traurige und zugleich schöne Geschichte von Hannah Francis. Traurig, weil Hannah ist tot. Schön, weil ihre Geschichte lebt.

Hannahs große Sorge war, dass man sie vergißt. Dass man ihre Geschichte vergißt. Aber Hannah Francis war ein sehr besonderes Mädchen. Ihr Mut und ihre Tatkraft sind beeindruckend. Wer von ihr gehört hat, wird sie ganz sicher nicht vergessen. Auch die weltbesten Vielseitigkeitsreiter tragen dazu bei, dass über Hannah Francis und ihr Kuscheltier Willberry Wonder Pony gesprochen wird. Bei großen Turnieren nehmen sie Berry auf ihrer Schulter mit auf die Geländestrecke. Warum? Sie wollen, dass die Geschichte der mutigen Hannah eben nicht vergessen wird.

Was die ganze Geschichte einfach traurig macht, ist: Hannah Francis sollte heute eigentlich eine junge Frau sein, die als talentierte Reiterin die Pferdewelt erobern würde. Aber Hannah ist tot.

 

Die Deutsche Ingrid Klimke ist ein großer Fan von Willberry Wonder Pony.

Sie gewinnt mit ihrem Hale Bob den CHIO Aachen 2019. Willberry ist selbstverständlich überall dabei.

Was dahinter steckt: Hannahs Geschichte

Reiten war ihre Leidenschaft. Noch 2015 träumt die junge Engländerin Hannah Francis von einer großen Zukunft als Vielseitigkeits-Reiterin. Aber der Teenager bekommt Schmerzen im Bein. Erst wenig, aber es wird schnell mehr. Wenige Tage vor ihrem 17. Geburtstag im Mai 2015 kommt dann die erschütternde Diagnose: Knochenkrebs. In einem Blog schreibt sie über ihr Schicksal, ihre Behandlung, über alle Höhen und Tiefen. Und zwar aus der Sicht ihr kleines Kuscheltiers Pony Willberry. Berry wird in diesem Blog zum Symbol einer Spendenaktion, mit der sie bis zu ihrem Tod beträchtliche Mittel für Knochenkrebsforschung und wohltätige Zwecke sammelt. Hannah geht weiter zu den Pferden, obwohl die Ärzte ihr davon abraten. Die Pferde geben ihr Freude und Kraft. Pferde sind schlicht ihr Leben.

Hannah hat Wünsche. Einmal noch möchte sie berühmte Pferde reiten, einmal möchte sie zum CHIO nach Aachen, dem größten Reitturnier der Welt. Viele Wünsche werden ihr erfüllt. Sie ist erst 17 Jahre alt und totkrank. Dennoch stellt sie eine große Charity-Initiative auf die Beine. Jeder kann Pony Willberry für 20 Pfund kaufen. Die ganze Familie unterstützt Hannah. Grandma näht Schals für jedes einzelne spezielle Pony, packt Pakete und bringt sie zur Post. Zwei Freundinnen oganisieren die Aktionen auf Social Media. Viele Reiter unterstützen die Aktion, erfüllen unheilbar Kranken Wünsche – einmal ein Pferd reiten, streicheln oder was auch immer. Viele spenden Geld, andere nehmen das Kuscheltier mit. Sie tragen Willberry bei ihren Ritten auf dem Rücken. Als Zeichen für den Kampfeswillen von Hannah, und um weiter Geld für die medizinische Forschung im Kampf gegen Knochenkrebs zu sammeln. Pony Willberry geht um die Welt.

 

 

Hannah lebt nicht mehr, aber ihr Wirken wohl

Hannah lebt nicht mehr. Mit gerade 18 Jahren stirbt sie. Aber ihre Geschichte lebt weiter. Nach Aachen zum CHIO hat sie es nicht mehr geschafft. Aber dort zeigt sich auch noch 2019 die große Anteilnahme und Bewunderung für Hannah. Sponsor SAP unterstützt die Aktion, stellt einen Korb voll mit Kuscheltier Willberry. Die Vielseitigkeitsreiter können ihn beim Geländeritt mitnehmen.

Wenn der Gewinner in der Vielseitigkeit das Willberry Wonder Pony bei sich hat, geht ein Geldbetrag an die immer noch bestehende Charity-Aktion. Der CHIO ist das “Weltfest des Pferdesports”, alles was im Pferdesport Rang und Namen hat, ist dort. Die Bilder, die dort gemacht werden, gehen um die Welt. Und viele werden sich fragen: Was ist das für ein Kuscheltier, das die Reiter mit sich tragen?

 

Willberry Wonder Pony erzählt

“Die Deutsche Ingrid Klimke nimmt mich immer mit. In Aachen hat sie auf jeden Fall gewonnen.”

“Ich hänge fest an Ingrids Rücken.”

“Sie nimmt mich überall hin mit. Auch zum Fernseh-Interview.”

“Zur Pressekonferenz auch.”

“Viel toller ist das hier. Bei der Siegerehrung im großen Stadion hänge ich am Zügel von Hale Bob.”

“Ich bin einfach nah dran!”

“Bei der Ehrenrunde im großen Stadion jubeln alle Leute. Das ist toll.”

“Und weil mich hier alle sehen, sprechen wir über dich Hannah! Alle sprechen über Lebensmut, und dass man für seine Wünsche kämpfen muss!”

43 der weltbesten Vielseitigkeitsreiter gehen beim CHIO Aachen 2019 an den Start. Viele nehmen Willberry Wonder Pony mit in den Geländeritt. Die mutige Hannah lebt nicht mehr, aber ihr Wirken lebt weiter.

Hannah in May 2015

“Thanks to all the people so desperate to make little old me and Willberry happy, I’ve met my absolute idols and heroes,” Hannah said in May 2015. “I’ve ridden horses who’s talent is out of this world and genuinely tried their hardest to look after me as if they knew just how weak and fragile I now am. I’ve had so many wonderful adventures, small and large, with my wonder pony, my family and my friends that lots of people must only be able to dream of.”

Hier gibt es alle Infos zu Hannah und Kuscheltier Willberry. Dort kann man sein eigenes Wunderpony kaufen. Für einen guten Zweck.

https://www.willberrywonderpony.org/

Menü schließen
error: Content is protected !!